Die Verantwortlichen der Kaltblut- und Haflingerzüchtervereinigung Bayerischer Wald konnten am Samstag froh darüber sein, dass das Wetter sich mit ihnen zur rechten Zeit versöhnlich zeigte. In dem Moment, als der Gottesdienst beim ersten Pfingstritt-Evangelium begann, hörte der Regen auf und die Sonne kam.