Rohr in Niederbayern CSU wird stärkste Kraft

Erstmals sind im Rohrer Gemeinderat auch die Grünen vertreten. CSU und BL gewinnen jeweils einen Sitz, die FW müssen einen abgeben. Grafik: LZ

Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl am Sonntag war überraschend und auch in der Zusammensetzung des Marktgemeinderats gibt es Änderungen. Stärkste Kraft mit sechs Sitzen wurde die CSU. Die Freien Wähler müssen ein Mandat abgeben. Neu im Gremium ist Bündnis 90/Die Grünen.

Die Freien Wähler stellen nicht nur keinen Bürgermeister mehr, als einzige Fraktion müssen sie auch einen Sitz abgeben. Anstatt der bisherigen fünf sitzen nurmehr vier Vertreter im Gremium. Der bisherige Bürgermeister Andreas Rumpel sowie Gemeinderat Karl Obermeier junior haben es wieder in den Gemeinderat geschafft. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading