Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht: Die Firma Ludwig Verkehrssicherung aus Untermeitingen hat am Mittwoch mit dem Aufbau der mobilen Ampelanlage an der Einmündung der Rötzer Ortsdurchfahrt in die Bundesstraße 22 begonnen.

Die augenfällige Unfallhäufigkeit an dieser Kreuzung hatte die Behörden gezwungen, hier tätig zu werden. Gegen eine stationäre Ampelanlage regte sich in Rötz aber heftiger Widerstand. Landrat Franz Löffler lenkte ein und schlug als Kompromiss eine mobile Anlage vor, worauf sich die beteiligten Behörden einigen konnten.