Rötz Arbeiten schreiten voran

Am Wochenende wurde und wird am FC-Heim fleißig weitergebaut. Foto: Drexler

Die Sanierung des FC-Vereinsheimes am Irlweiher schreitet voran. Kürzlich war eine Zimmerei zugange, um das Eternit-Dach des FC-Hauptgebäudes fachgerecht abzubauen und zu entsorgen. Eine Arbeit, bei der die Helfer der Fußballabteilung einmal nicht mit anpacken durften.

Das Eternitdach ist noch die erste Dacheindeckung des Gebäudes, das in den 1970er Jahren errichtet wurde. Von daher gesehen war die Erneuerung kein Luxus, eher schon überfällig. Am Freitag hatten die Helfer der Fußballabteilung bereits mit dem Aufbau eines Schutzgerüstes begonnen, damit die beauftragte Firma mit dem Abbau der Eternitplatten weitermachen konnte. Danach waren wieder viele Helfer gefragt, um die Dachschalung, die Unterspannbahn, die Konterlattung und Lattung aufzubringen. Am vergangenen Wochenende wurde nun auch das neue Dach des Sportheims montiert, danach geht's ans Pflastern des Vorfeldes.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading