Mit Einsatzauftrag vom 10. Januar, 18.45 Uhr, ist die erste Bergungsgruppe des THW-Ortsver-bandes Roding beauftragt worden, sich in den Bereitstellungsraum Traunstein in Übersee am Chiemsee zu begeben.

Mehrere Mitglieder fuhren deshalb am Freitag Morgen um 4.20 Uhr nach Übersee am Chiemsee, um sich dort zur Hilfeleistung für die Schneekatastrophe zu melden. Dort angekommen, erging allerdings ein weiterer Hilferuf, in reit im Winkl mit anzupacken, dort sei der Bedarf noch größer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Januar 2019.