Roding gibt sie kostenlos aus Eine Dose kann Leben retten

Die Notfalldose mit medizinischen Daten wird zum leichten Auffinden im Kühlschrank gelagert. Foto: Reinhard Schreiner

Der Landkreis Cham hat 2018 Notfalldosen gekauft und über die kommunalen Seniorenvertreter an Senioren im Landkreis, die alleine leben und bereits Vorerkrankungen haben, verteilt. In der Notfalldose lassen sich zu Hause im Kühlschrank alle wichtigen medizinischen Daten über einen Patienten aufbewahren.

Damit der Rettungsdienst die Dose finden kann, müssen die in der Notfalldose enthaltenen Aufkleber an der Haustüre innen und an der Kühlschranktür außen platziert werden. Wichtig ist es, das in der Notfalldose enthaltene Notfall-Infoblatt sorgfältig auszufüllen. Bei einem Notfall mit Einsatz von Rettungsdienst und Notarzt können mit der Notfalldose den Einsatzkräften wichtige Informationen - zum Beispiel, ob der Patient Medikamente einnimmt, ob er Diabetiker ist oder einen Herzschrittmacher trägt - an die Hand gegeben werden. Ab sofort sind die kostenlosen Notfalldosen auch bei der Stadt Roding im Bürgerbüro und im Tourismusbüro erhältlich.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading