Roding Ein Bus für Frohsinn und Begegnung

Das Interesse am mobilen Jugendtreff, dem Event- und Businessbus, war riesig, das Staunen groß. Foto: Heigl

Mit einer zünftigen Feier und zahlreichen Gästen ist am Freitagabend der neue mobile Jugendtreff und Eventbus vorgestellt worden. Abordnungen von Vereinen drängten durch das fast 19 Meter lange und mit üppiger Unterhaltungstechnik ausgestattete Fahrzeug, das das Werkstattteam der Rodinger Verkehrsbetriebe in vielen Monaten geschaffen hat.

Bürgermeister Franz Reichold berichtete in der bestuhlten Halle der Verkehrsbetriebe von seiner Idee für einen mobilen Jugendtreff und der Geschichte bis hin zur Umsetzung unter Regie von Geschäftsführer Manfred Janker und dem gesamten Werkstattteam unter Leitung von Tobias Reidl. Ziel ist es, so Franz Reichold, dass beispielsweise die Jugend von Wetterfeld, die ein Fest feiern will, Platz und Ausstattung dafür hat. Mit einem Bus, der alle Wünsche für eine feiernde Gesellschaft erfüllen kann. Das Angebot gelte für alle Vereine, der Bus ist ab sofort buchbar. "Wir gehen zur Jugend, wir erwarten nicht, dass die Jugend zu uns kommt", so der Redner. Auch Firmen könnten das Fahrzeug als Businessbus mieten. Für sie gelten allerdings andere Tarife als für einen Verein. Der Bürgermeister hofft, dass das Angebot gut angenommen wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading