Roding Bunt, lang, mit sechs Kapellen

Der TC Rodingia lädt zu Roding International ein. Foto: Hundsrucker

Das Rodinger Volksfest ist seit vielen Jahren bekannt für seinen großartigen und farbenprächtigen Einzug, der fast alljährlich neue Rekorde sprengt.

Zumindest was die Temperaturen betrifft, dürfte es diesmal einen weiteren Rekord gegeben haben: Denn jenseits der 30-Grad-Grenze marschierten am Samstagnachmittag rund 60 Vereine und Organisationen zum Festzelt am Esper, begleitet von sechs Musikkapellen.

Nach dem Verkauf des Brantl-Areals an die Raiffeisenbank dürfte sich wohl zum letzten Mal der Festzug im Brantl-Hof formiert haben. Den Zug führte eine Reiterstaffel des Pferdesportclubs an, gefolgt von der Stadtkapelle. Ihnen folgten der Burschenverein mit den beiden Festmüttern Rosa Lindinger und Christl Schuhbauer, die Volksfestköniginnen sowie die Festwirtsfamilie Rasel, Stadt- und Kreisräte und eine Abordnung des Versorgungsbataillon 4. Eine Augenweide war der vierspännige Festwagen der Schlossbrauerei Naabeck. Die Feuerwehr Zimmering führte in diesem Jahr den Block der 14 Feuerwehren aus dem Stadtbereich an. Trotz der Hitze säumten viele Zuschauer den Weg zum Festzelt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading