Horst Heppenheimer ist buchstäblich ein Dultkind: Er wurde während der Bartlmädult geboren, stammt aus einer Schaustellerfamilie, deren Tradition bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht, und ist seit wenigen Wochen Vorsitzender der Landshuter Schausteller und Marktkaufleute. Ein Interview im Riesenrad ist für ihn also quasi ein Heimspiel.

Wobei: Seine letzte Riesenradfahrt sei viele Jahre her, sagt er. Ein Gespräch über die Freude, endlich wieder arbeiten zu dürfen, und die Frage, wohin es den Christkindlmarkt ziehen könnte.