Um eine Leader-Förderung für "Die Nibelungen - ein Schauspiel auf Burg Prunn" wird sich nun nicht die Stadt Riedenburg als Projektträgerin bewerben, sondern eine Privatperson. Die Förderquote sinkt damit von 50 auf 30 Prozent, wie Klaus Amann, Leader-Manager im Kreis Kelheim, mitteilt.

Das Nibelungenspiel soll auf Burg Prunn zurückkehren. Am Willen, das Projekt umzusetzen, fehlt es nicht: Von der kommunalen bis zur Regierungsebene ziehen alle Instanzen einem Strang, wie Klaus Amann erklärt. Der Leader-Manager im Landkreis Kelheim betont, man sei sich einig: "Alle Beteiligten sagen, dass wir das durchziehen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. November 2018.