Zwei Fahrrad-Unfälle in zwei Stunden Ein Toter und ein Schwerverletzter in Dingolfing

Bei einem Unfall am Dienstag in Dingolfing wurde ein Radfahrer schwer verletzt. Foto: Winfried Walter

Zwei schwere Fahrrad-Unfälle innerhalb von nur zwei Stunden am Dienstag in Dingolfing. Dabei kam ein 77-jähriger Mann ums Leben, ein 32-jähriger Mann wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 13.15 Uhr im Bayerwaldring. Ein 74-jähriger Busfahrer bog dabei von der Ennser Straße in den Bayerwaldring und dort auf das Gelände der Berufsschule ab. Dort überfuhr er einen 77-jährigen Radfahrer, der zur gleichen Zeit auf dem Radweg unterwegs war. 

Der Radahrer wurde bei dem Unfall derart schwer verletzt, dass er trotz eingeleiteter Erste Hilfe-Maßnahmen noch an der Unfallstelle verstarb. Wegen des Unfalls war ein Rettunshubschrauber zur Unfallstelle beordert worden.

Ein Sachverständiger wurde nun von der Staatsanwaltschaft damit beauftragt, den genauen Unfallhergang zu ermitteln.

Doch es sollte nicht der einzige schwere Unfall des Tages in Dingolfing sein. Um 14.35 Uhr wurde erneut ein Radfahrer schwer verletzt. Diesmal in der Krummauer Straße. Der 32-Jährige war in Richtung Isarweg unterwegs. In einer Kurve kam ihm der 60-jährige Fahrer eines Geräteträgers entgegen, der geradeaus in eine Einfahrt fahren wollte. Dabei wurde der Radfahrer erfasst und schwer verletzt. Er musste vom Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert werden. 

Auch hier muss nun ein Sachverständiger die genaue Unfallursache ermitteln.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading