Einsatz bei Wörth an der Isar Kilometerlanger Stau nach Unfall auf der A92

, aktualisiert am 03.06.2020 - 11:55 Uhr
Der VW-Bus der 63-Jährigen aus dem Landkreis kam schließlich quer auf der Fahrbahn zum Liegen. Foto: Ramona Rangott

Auf der A92 zwischen Wörth an der Isar und Dingolfing-West hat sich am Mittwochvormittag ein schwerer Unfall ereignet.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 8.30 Uhr. Zuvor war eine 63-jährige VW-Bus-Fahrerin direkt nach der Autobahnauffahrt auf die Überholspur ausgeschert. Dabei hatte sie allerdings einen 29-jährigen BMW-Fahrer völlig übersehen. Der Mann aus München hatte keine Chance mehr, rechtzeitig zu reagieren, und knallte ins Heck des VW Busses. Durch die wuchtige Kollision wurden beide Fahrzeuge in die Mittelleitplanke geschleudert. Der VW-Bus kippte daraufhin um und kam quer über die Fahrbahn der A92 zum Liegen. Sowohl die Fahrerin als auch ihr 66-jähriger Beifahrer erlitten dabei schwerere Verletzungen. Der BMW-Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser transportiert. 

Wegen des Unfalls musste die A92 in Richtung Deggendorf für rund zwei Stunden gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein Stau von etwa fünf Kilometern. Auch die Gegenfahrbahn musste wegen der Landung des Rettungshubschraubers kurzzeitig gesperrt werden. 

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading