Motorradrennfahrer David Datzer, der eigentlich im Roadracing (Straßenrennen) sein Zuhause gefunden hat, ist spontan in den Pro Superstock Cup der IDM eingestiegen. "Es gibt zu wenig Straßenrennveranstaltungen und zudem ist der Rennkalender nicht sicher", so seine Begründung. Pro Superstock Cup-Rennen finden im Rahmen der internationalen deutschen Meisterschaft statt. Sie werden als Unterbau der IDM Superbike 1000-Serie gesehen.

Das erste Rennwochenende war das erste Kräftemessen mit den schnellen Cup-Rennern und David Datzer war wieder zurück auf der Rundstrecke, der er 2015 eigentlich den Rücken zugekehrt hatte.