Reisbach Neue Kulisse für Starkbierfest wäre fertig gewesen

Für das Fest war bereits eine neue Kulisse vorbereitet. Foto: Monika Bergbauer

Wegen der Corona-Pandemie mussten die Organisatoren des VfR Niederhausen und des Herrenclubs das sechste Niederhausener Starkbierfest zwar schweren Herzens aber richtigerweise absagen.

Im Vorfeld hatten die Organisatoren schon große Anstrengungen unternommen. Das Starkbierfest sollte das erste gesellschaftliche "Topereignis" in diesem Jahr in Niederhausen werden. Der Niederhausener Biergesang mit einer "Gstanzl-Einlage", Festredner Hans Hopfinger und die Jugendabteilung des VfR mit den Vorständen Alex Huber und Daniel Burkl mit einem Schätzspiel und attraktiven Preisen hätten das Unterhaltungsprogramm an diesem Abend vor der Kommunalwahl gestaltet. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading