Reisbach Kein Plan, nur ein Ticket - Neues Buch über Mexiko

Andreas Altmann erhielt die volle Aufmerksamkeit bei seinem Vortrag. Foto: Otto Bergbauer

Frankfurt, München, Hannover, Dresden, Hamburg, Berlin - Niederhausen. Die Liste der Lesetour Herbst 2018 von Andreas Altmann ist lang. Seit Mitte Oktober stellt der Autor sein neuestes Werk "In Mexiko - Reise durch ein hitziges Land" vor, nachdem es am 2. Oktober offiziell auf den Markt kam.

Nun war es gelungen, den gebürtigen Altöttinger quasi fast "vor der eigenen Haustür" für einen Abend zu gewinnen, der, so stand am Ende fest, ein voller Erfolg war. Er las exklusiv für den Verein "Andrerseits". Als ansprechende Kulisse wählte man das Gasthaus Hager in Niederhausen, wo sich die gemütliche Stube des Wirtshauses am Freitag zusehends füllte. An den Wänden hingen Bilder von Uli Reindl. Der Wahl-Marklkofener, der unter anderem die Akademie der Bildenden Künste in München besuchte, ist freischaffender Maler und Illustrator. Er bereicherte die Lesung mit mehreren Exponaten.

Man suchte sich ein Plätzchen, stärkte sich mexikanisch "angehaucht" mit Maiskolben, Chicken Wings mit Nachos oder Burger und wartete gespannt auf den Künstler, der von der Zweiten Vorsitzenden des gastgebenden Vereins Christa Mennerich angekündigt wurde. Das Motto "Zuhören - Verstehen - Tun" des gemeinnützigen Vereins, so stellte sie fest, könne bestens an diesem Abend umgesetzt und so etwas mehr von Mexiko verstanden werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. November 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos