Das Thema Feuerwehr hat Hans Maier schon immer interessiert. Die Aktivität an sich zum einen, aber auch die Kameradschaft und nachdem er darin schon als Jugendlicher eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung sah, war für ihn als 16-jährigen klar, dass er dieser Hilfsorganisation beitritt. Für "seine" Freiwillige Feuerwehr Reisbach, damals unter Kommandanten Sepp Steinberger, war er als Neumitglied auch ein Gewinn, denn der Teenager war von Anfang an engagiert dabei.