Reisbach "Bitte kämpft vor Ort weiter"

Die SPD setzte in der Vereinsführung weitestgehend auf die bewährten Kräfte. Foto: Monika Bergbauer

Auf einen für die SPD denkwürdigen Tag fiel die Generalversammlung des Ortsverbandes, nachdem Andrea Nahles am Sonntag ihren Rücktritt als Partei- und Fraktionschefin ankündigte.

Vorsitzender Josef Hatzmannsberger begrüßte dazu die Genossen im Vereinslokal "Huber-Wirt" und bat um ein stilles Gedenken für die verstorbenen Mitglieder. Nach dem Abendessen richtete Landrat Heinrich Trapp als erster Redner die Blicke auf die Landkreispolitik, ein Thema, das in den nächsten Monaten in den Vordergrund rücken werde, nachdem am 15. März Kommunalwahlen anstehen. Das betreffe die Menschen unmittelbar. Der Landkreis sei zuständig für soziale Infrastruktur. In der Seniorenarbeit habe man Schwerpunkte gesetzt. So wurde eine Seniorenberatung eingeführt. Auch das Thema Seniorenheime werde man aktiv angehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading