A93 bei Regensburg Reifenplatzer sorgt für Stau auf der Autobahn

Nach einem Reifenplatzer auf der Autobahn kam es am Mittwoch zu einem kilometerlangen Stau auf der A93 bei Regensburg in Richtung Hof. (Symbolbild) Foto: Armin Weigel/dpa

Kleine Ursache, große Wirkung: Wegen eines Reifenplatzers musste die Autobahn A93 bei Regensburg am Mittwoch eine Stunde lang gesperrt werden. Der daraus resultierende Stau ließ nicht lange auf sich warten.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Nord und Regenstauf in Richtung Hof. Dort war ein 49-jähriger Autofahrer gemeinsam mit seinem 16-jährigen Beifahrer unterwegs, als plötzlich ein Reifen platzte. Dadurch verlor der Fahrer die Kontrolle und der Wagen knallte in die Mittelleitplanke. Erst danach kam das Auto zum Stehen, blockierte aber beide Fahrspuren. Beide Insassen des Autos zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden vorsorglich vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. 

Schlechter bestellt war es in der Folge dagegen um den Verkehr auf der A93 in Richtung Hof. Durch die Blockade, die verschmutzte Fahrbahn und etliche Trümmer auf der A93 musste der Streckenabschnitt eine Stunde lange komplett gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr zwischenzeitlich kilometerlang. 

Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading