Vor Kurzem ist mit der Premiere von Bertolt Brechts "Dreigroschenoper" das Theater Regensburg in die neue Spielstätte im Antoniushaus gezogen und möchte von den zahlreichen Geschichten des Ankommens lernen, die im Viertel existieren. Der Regisseur Michael Uhl stellt das Theater Regensburg und das Kasernenviertel mit einem interaktiven Theaterzug einander vor.

Ein Gespräch über dieses besondere Format, den Ablauf der Entstehung des Texts, die Besonderheit des Viertels und die Hoffnung auf viele weitere Erfahrungen auf der Reise zusammen mit dem Publikum.