Regionalliga in Sicht SpVgg Hankofen-Hailing gewinnt in Landsberg

Eine Einheit auf dem Weg in die Regionalliga Bayern. Die SpVgg Hankofen-Hailing hat am Dienstagabend einen enorm wichtigen Sieg in Landsberg eingefahren. Foto: Dirk Meier

Das Tor zur Regionalliga Bayern ist für die SpVgg Hankofen-Hailing aus der Bayernliga Süd seit Dienstagabend ganz weit offen. Denn die Hankofener haben vor 380 Zuschauern im Nachholspiel beim Tabellensechsten TSV Landsberg mit 1:0 (1:0) gewonnen.

Nach einer schlecht abgewehrten Ecke war es Daniel Hofer, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie stochern konnte (22.). Das Hankofener Trainerduo Heribert Ketterl und Tobias Beck hatte die Taktik von 4-3-3 auf 4-4-2 geändert. “Wir können am Kader im Moment nichts ändern, also mussten wir eine andere Lösung finden”, so das Trainergespann.

"Heute war wieder Feuer drin"

Die SpVgg Hankofen-Hailing spielte dieses Mal bissig, war präsent in den Zweikämpfen und verdiente sich den Dreier auch aufgrund einer hohen Laufleistung und viel Engagement. “Heute war wieder das Feuer der Vorrunde drin im Spiel”, so die beiden Trainer.

Damit hat Hankofen nun fünf Spieltage vor Schluss wieder zehn Punkte Vorsprung vor dem relevanten Verfolger SSV Jahn Regensburg II. Ein Sieg am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den Jahn II, zu dem 1.500 Zuschauer erwartet werden, und der Meistersekt kann kalt gestellt werden.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading