Seit vergangenem Samstag steht es fest: Die SpVgg Hankofen steigt nach einem Jahr in der Regionalliga Bayern wieder in die Bayernliga ab. Die 2:3-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth hat den Abstieg, der sich bereits seit einigen Wochen abgezeichnet hatte, auch rechnerisch fix gemacht. „Es war natürlich schade und auch kurz ein trauriger Moment“, sagt der Sportliche Leiter Richard Maierhofer. Gleichzeitig konnte man sich aber auch schon eine Weile darauf einstellen. „Wir sind nicht in den vergangenen Spielen abgestiegen, sondern hauptsächlich durch unsere Serie von acht Niederlagen am Stück“, sagt Maierhofer. Am Ende sei es eine Mischung aus Qualität und Verletzungspech gewesen, die zum Abstieg geführt habe, schätzt der Sportliche Leiter ein. „Wenn man nach so einer langen Saison auf einem Abstiegsplatz steht, dann ist es irgendwo auch verdient.“