Mehr als 50 Filme, in gerade einmal einer Woche. Unter dem Motto "It´s a liminal world" will das Transit-Filmfestival von Regensburg aus auf den Zustand der Welt blicken, gesellschaftliche Zwischentöne erklingen lassen und fragen: Wohin entwickelt sich das alles?