"Niederschmetternd" waren die jüngsten Entscheidungen des Bundesgerichtshofs (BGH) für Joachim Wolbergs ausgefallen. So drückte es Wolbergs' Anwalt Peter Witting nach der Verkündung aus. Dennoch bleibt der ehemalige Oberbürgermeister und jetzige Stadtrat Fraktionsvorsitzender der von ihm gegründeten Wählervereinigung "Brücke".