Er hat gesundheitliche Probleme, doch ist noch immer ein Trumm Mannsbild. Egon Greipl war immer ein Mann mit klarer Kante. Von 1993 bis 1999 war der heute 73-Jährige Kulturreferent der Stadt Regensburg, danach bis 2013 als Generalkonservator Bayerns höchster Denkmalpfleger. Greipl eckte an. So sehr, dass der Freistaat Bayern einen Rechtsstreit gegen ihn führt. Es geht um Werkverträge, mit denen es Greipl gelang, die Liste der Denkmäler in Bayern zu vervollständigen. Viele seiner Vorgänger waren daran gescheitert. Ein Interview mit einem Überzeugungstäter, der trotz vieler negativer Entwicklungen noch immer in die Domstadt verliebt ist.