Regensburg Wie steht es zur Dulthalbzeit ?

Noch eine Woche Regensburger Herbstdult: Wer noch nicht dort war sollte einen Besucht einplanen. Foto: Scheubeck

Die Schausteller und Marktkaufleute sind zufrieden, aber es geht noch mehr.

Wie kommt die schönste und rasanteste Dult aller Zeiten bei den Dultbesuchern an? Zur Halbzeit-Pressekonferenz zogen die Verantwortlichen ein positives Fazit, obwohl noch Luft nach oben ist. "Obwohl noch viele im Urlaub sind und die Studenten noch Semesterferien haben, blicken wir auf eine gut ausgefüllte Dultwoche zurück", sagte Patrick Veit, Leiter des Ordnungsamtes. Zum Dultauftakt am vergangenen Freitag sei der Dultplatz voll gewesen. Das Konzept der Auftaktaktion, für eine Stunde vergünstigte Preise anzubieten, habe viele Besucher auf die Dult gezogen.

Samstag und Sonntag habe sich ein normales Besucheraufkommen gezeigt, wobei der Sonntag im Zeichen der Familiendult stand. Montag und Dienstag seien traditionell etwas schlechtere Dulttage gewesen, bevor am Mittwoch die Seniorendult und der Familientag gestartet sind. Die Vertreter der Festzelte Hahn und Glöckl, Thomas Neiswirth von der Brauerei Bischofshof und Martin Sperger von der Brauerei Kneitinger äußerten sich ebenfalls zufrieden, ohne konkrete Umsatzzahlen preiszugeben. Sicher sei, dass das Bier auch auf dieser Dult nicht ausgehen wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading