14 Prozent der Deutschen können nicht lesen und schreiben - helfen lassen sich wenige.

7,5 Millionen Deutsche können laut einer Studie der Uni Hamburg schlecht schreiben und lesen. Viele Betroffene verstecken ihr Handicap gut und verpassen die Chance, sich helfen zu lassen. Über 20.000 Menschen in Regensburg sind davon betroffen. Der morgige Tag der Alphabetisierung soll an die Problematik erinnern. Sie können weder eine Speisekarte studieren noch den eigenen Kindern eine Geschichte vorlesen: Für Analphabeten sind alltägliche Tätigkeiten mit großen Hürden verbunden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. September 2018.