Regensburg Verschlechterungen bei Patientenversorgung verhindern

Angestellte am Bezirksklinikum fordern mehr Personal. Foto: Bothner

Am Donnerstag, 19. September soll in einem Bundesausschuss der Psychiatrischen und Psychosomatischen Krankenhäuser die Richtlinie zur Personalausstattung beschlossen werden. Bei der Gewerkschaft Verdi nahm man dies zum Anlass, um am Dienstag mit einem bundesweiten Aktionstag in Regensburg und weiteren Städten auf die derzeit prekäre Personalsituation in diesem Bereich aufmerksam zu machen.

Wie eine Verdi-Umfrage vor kurzem feststellte, können sich drei Viertel der Beschäftigten in der Psychiatrie unter den derzeitigen Bedingungen nicht vorstellen, bis zur Rente in ihrem Beruf zu bleiben. Mit einem bundesweiten Aktionstag am 10. September wollten die Gewerkschaftsmitglieder von Verdi vor der Absenkung der Personalausstattung warnen. Auch in Regensburg informierte man am heutigen Dienstag vor dem Bezirksklinikum über die akute Situation.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading