Regensburg Spatenstich zum A3-Ausbau

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer startete den Ausbau der A3. Foto: Jessica Seidel

Bayerns Bau- und Verkehrsministerin Ilse Aigner und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer starteten heute beim Spatenstich den Ausbau der A3 bei Regensburg.

Auf einer Länge von knapp 15 Kilometern wird die A 3 auf künftig sechs Fahrspuren erweitert. Außerdem werden insgesamt 16 Brücken modernisiert und angepasst, darunter die knapp 200 Meter lange Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn bei Burgweinting. Dazu werden heuer und in den nächsten Jahren rund 270 Millionen Euro investiert. Auf die Bahnbrücke entfallen davon gut 40 Millionen, ist einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr zu entnehmen.

Ab sofort beginnen die Arbeiten an der Bahnbrücke Burgweinting. Die 200 Meter lange Brücke überspannt die 23 Gleise der Deutschen Bahn. Während des Baus läuft sowohl der Schienenverkehr als auch der Verkehr auf der A 3 weiter. Der Neubau der Bahnbrücke wird insgesamt vier Jahre in Anspruch nehmen, erklären die Verantwortlichen in der Pressemitteilung.

„Mir ist es wichtig, beim Ausbau der A 3 an die Anwohner entlang der Autobahn denken“, betonte Aigner. Die vorhandenen Lärmschutzwände und Wälle böten keinen ausreichenden Schutz mehr. So werden Lärmschutzwände und -wälle mit einer Gesamtlänge von 19 Kilometern erstellt, mit Höhen von bis zu 14 Meter über der Autobahn. Zudem wird auf gut 85 Prozent Ausbaustrecke ein offenporiger Asphalt mit lärmmindernder Wirkung verbaut. Für den Lärmschutz werden rund 60 Millionen investiert.

Die insgesamt 16 Brücken der Ausbaustrecke werden in zeitlicher Abfolge erneuert. In diesem Jahr werden vier Autobahnbrücken neu erstellt, die Abbrucharbeiten beginnen sofort.

Nächstes Jahr erfolgt neben der Erneuerung weiterer Bauwerke insbesondere die Verbreiterung der Fahrbahnen zwischen Neutraubling und Rosenhof. In den darauffolgenden Jahren werden von Neutraubling in Richtung Regensburg jeweils abschnittweise die weiteren Fahrbahnbereiche sechsspurig ausgebaut und begleitend die Bauwerke erneuert.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos