Kleine Ursache, große Wirkung am Montagmorgen in der Universitätsstraße in Regensburg. Dort kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Rollerfahrer und einem Linienbus.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 8.30 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache knallte ein 21-jähriger Rollerfahrer ins Heck eines Linienbusses. Der Rollerfahrer hatte Glück im Unglück und kam mit leichteren Verletzungen glimpflich davon. Da der Bus im Zuge der Unfallaufnahme vor Ort bleiben musste, waren sämtliche Fahrgäste gezwungen, umzusteigen.

Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen.