Regensburg Rewag erhöht Energiepreise empfindlich

Verbraucher müssen sich 2020 auf deutlich höhere Kosten einstellen. Auch der Grundpreis für Strom steigt. Foto: Oliver Berg/dpa

Die Strom- und Gaspreise der Rewag steigen zum 1. Januar. Das gab der Versorger am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Regensburg bekannt. Demnach zahlt der Verbraucher eines durchschnittlichen Haushalts ab 2020 brutto rund 75 Euro mehr im Jahr. Als Hauptgrund für die Erhöhung der Preise führt das Unternehmen gestiegene Einkaufspreise von Strom und Gas an.

Darüber hinaus seien gestiegene Entgelte für die Netznutzung und ein weiterer Anstieg der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Faktoren, die die Energiepreise in die Höhe treiben. Denn: Immer mehr Anlagen, die Strom aus erneuerbaren Energien liefern, sollen ans Netz. Strom aus Wind und Wasser werde zudem zunehmend dezentral erzeugt. Deshalb müsse auch das Übertragungsnetz ausgebaut werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Rewag könne die steigenden Kosten "leider nicht mehr auffangen", erklärt der neue Vorstandsvorsitzende Torsten Briegel in der Mitteilung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading