Mit neun Jahren begann sie Klavier zu spielen. Mit viel Fleiß, Disziplin, Neugierde und Begabung entwickelte sich Veronika Bäcker zu einer herausragenden Pianistin mit zahlreichen Auszeichnungen. Die heute 16-Jährige erhält nun gemeinsam mit sechs anderen Preisträgern - darunter Solisten und mehrköpfige Bands - den fünften Musikpreis der Stadt Regensburg.

"Der Musikpreis ist als Nachwuchspreis für junge Musiker aus verschiedenen Institutionen", sagt Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die gemeinsam mit Kulturreferent Wolfgang Dersch und Sponsor Oswald Zitzelsberger die Preisträger vergangenen Mittwoch im Haus der Musik vorgestellt hat. Die diesjährigen Gewinner sind Veronika Bäcker (Piano), die von der Sing-und Musikschule ausgezeichnet wurde, David Sigl (Klarinette) von "Jugend musiziert", die Rockband "Surv", ausgezeichnet von der "Freien Kategorie", Paula Juhasz-Böss (Harfe), ausgezeichnet von der Hildegard-Schmalzl-Stiftung, die Gruppe "Quintessenz" von den Regensburger Domspatzen, Marius Herb (Orgel) von der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikerziehung und das Ensemble "Yankee Meier" vom Music College.