Regensburg Polizei sucht Zeugen nach Prügel-Attacke auf Mädchen

Die Polizei in Regensburg ist noch immer auf der Suche nach Zeugen zu einer Prügel-Attacke auf ein Mädchen, die sich bereits Anfang März ereignet hat. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bereits Anfang März haben sich am Regensburger Hauptbahnhof Jugendliche derart heftig gestritten, dass ein Junge einem Mädchen mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Die Polizei ist noch immer auf der Suche nach Zeugen des Vorfalls. 

Wie die Polizei mitteilte, kam es am 2. März, Montag, gegen 20 Uhr auf dem Arcarden-Steg zu dem Streit zwischen den Jugendlichen. Drei etwa 16-jährige Jungen gingen demnach zwei Mädchen im Alter von 15 und 17 Jahren zunächst verbal an. Am Bahnhofsvorplatz eskalierte der Streit schließlich. Das Wortgefecht wurde schnell zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der einer der Jungen einem der Mädchen mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Nachdem Passanten dazwischen gegangen waren, flüchteten die jungen Männer in Richtung Innenstadt.

Mehrere Anwesende stellten sich daraufhin als Zeugen zur Verfügung. Obwohl diese zwischenzeitlich vernommen wurden, konnten die tatverdächtigen Jugendlichen bislang nicht ermittelt werden. Wer sich an den Vorfall am Bahnhofsvorplatz erinnert und Hinweise geben kann, soll sich bei der PI Regensburg Süd unter 0941/506-2001 melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading