Regensburg Ostbayerischer Faschingszug in Vorbereitung

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Erich Lichtl, Präsident der Narragonia, glauben an den Faschingszug. Foto: mir

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia fiebert dem 4. Februar entgegen.

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia bereitet sich auf den Ostbayerischen Faschingszug am 4. Februar vor. Dieser findet zum ersten Mal in Regensburg statt und das, obwohl Narragonia erst 2016 die Tradition des Faschingszugs in der Stadt wiederbelebt hat. Erich Lichtl, Präsident der Narragonia, und Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer sind sich am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in den Räumen der Narragonia einig gewesen: "Mit dem Faschingszug in Regensburg muss es weiter gehen."

Für die Narragonia ist es eine besondere Freude, dieses Jahr den Ostbayerischen Faschingszug auszurichten. Denn sie feiert als älteste Karnevals- beziehungsweise Faschingsgesellschaft Bayerns ihr 170. Jubiläum. Sie haben sich einer großen Aufgabe gestellt, schließlich fand erst vor zwei Jahren der erste Faschingszug in Regensburg seit langem statt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Januar 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos