In Supermärkten werden die Bio-Regale immer größer. In Restaurants verlangt man nach vegetarischen oder gar veganen Gerichten.

Begriffe wie "Superfood" und "Detox" sind keine Neuheit mehr. Goji-Beeren, Quinoa und Chiasamen sind alltäglich geworden. Auch in Sachen Sport entwickelt sich die Gesellschaft in weiten Teilen zu Extremsportlern - und sei es zu Zwecken der Selbstinszenierung. Trotz dieses Trends hin zu einer gesünderen Lebensweise leiden derzeit immer noch viele Kinder und Jugendliche unter Übergewicht bis hin zu Adipositas.

Laut der AOK Bayern sind etwa 1,7 Millionen Kinder im Alter von drei bis 17 Jahren übergewichtig - davon rund 660.000 adipös. Für Stadt und Landkreis Regensburg verzeichnet Adipositas-Trainerin Dorothea Brenninger 7.730 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre mit Gewichtsproblemen. Knapp 3.000 sind adipös.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.