Regensburg Miet-E-Roller: Auf die Stadt rollt was zu

Mikail Öcal auf einem Test-E-Scooter. 100 der elektrischen Roller hat der Jungunternehmer bestellt. Foto: Niklas Trabert

Mikail Öcal will Miet-E-Roller in die Domstadt bringen. Dazu hat der 28-Jährige aus Schwandorf ein Start-up gegründet - Schon im September soll es losgehen.

Die E-Scooter kommen nach Regensburg. "Wir hoffen in vier Wochen", sagt der 28-jährige Mikail Öcal zum geplanten Start. Der Schwandorfer beschäftigt sich seit etwa einem Jahr mit der Branche, vor wenigen Wochen hat er das Start-up "Wave Mobility" alleine gegründet. Alles sei nun vorbereitet, es fehlen nur noch die Roller und die App, beides sei bestellt.

Ein Problem hat Öcal noch: Die Hersteller haben Lieferschwierigkeiten. "Es gibt gerade so einen großen Andrang auf E-Scooter." Insgesamt 100 Fahrgeräte habe er bei der Firma Segway geordert - der Mercedes unter den E-Scooter-Herstellern, sagt Öcal, der bei einem Autohändler arbeitet...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading