Regensburg "Kein Top-Act für Samstag" - Heimatliebe abgesagt

Die Steinerne Brücke in der Regensburger Altstadt an der Donau. Foto: Armin Weigel/Archiv

Traurige Nachrichten für die Fans des Regensburger Festivals - kein "Heimatliebe" 2019, das haben die Veranstalter nun bestätigt.

In einem Facebook-Post wandte sich das Orga-Team vor kurzem an die Fangemeinde des Festivals. Als Grund für die Absage nannten sie, dass noch immer ein "großer Name" für den Festival-Samstag fehle. "Es war wie verhext", erklärten die Veranstalter, "mal waren es kurzfristige Terminkollisionen, mal technische Gründe oder manchmal auch etwas sehr unrealistische Gagen, die ein Engagement scheitern ließen. So lief uns die Zeit davon."

Sämtliche bereits gekauften Tickets könnten bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Die Absage bedeute für das Festival aber nicht das endgültige Aus, bekräftigten die Organisatoren: "Bestimmt sehen wir uns bei „Heimatliebe – das Festival 2020“ wieder!"

Einer der überregional bekannten Acts, der bereits zugesagt hatte, ist die Band "Django 3.000".

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos