Regensburg In Unterzahl! Der SSV Jahn holt drei Punkte in Bochum

Sebastian Stolze (rechts) war mit zwei Toren und einer Vorlage der Regensburger Matchwinner in Bochum. Foto: Sascha Janne

Jahn Regensburg gewinnt das letzte Spiel des Jahres 3:2 in Bochum. Andi Geipl sieht rekordverdächtig schnell Gelb-Rot.

Der SSV Jahn Regensburg kann völlig entspannt Weihnachten feiern. Mit einem 3:2-Erfolg beim VfL Bochum beendeten die Oberpfälzer am Sonntag das Pflichtspieljahr 2019. Damit haben sie zur Winterpause 26 Zähler auf dem Konto und damit sieben Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. In Bochum mussten die Regensburger aber ordentlich zittern.

Im Vergleich zum vorangegangenen Spiel in Aue nahm Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic eine Veränderung in seiner Startelf vor. Den gesperrten Max Besuschkow ersetzte Andi Geipl im zentralen Mittelfeld, der erstmals nach seiner Verletzung wieder zum Einsatz kam.

Nachdem die Bochumer etwas besser in die Partie gekommen waren, schlugen die Regensburger eiskalt zu, als Sebastian Stolze eine Hereingabe von Benedikt Saller verwertete, sich durchsetzte und zum 1:0 einschob (15.). Nach einem Konter baute Andreas Albers auf Stolze-Zuspiel die Führung sogar auf 2:0 aus (32.). Noch kurz vor der Pause verkürzte Bochum aber. Einen hohen Ball verlängerte Regensburgs Benedikt Gimber in die gefährliche Zone, wo Simon Zoller querspielte und Silvere Ganvoula traf (42.).

Der Jahn musste aber früh in Unterzahl klarkommen, nachdem Andi Geipl rekordverdächtig schnell die gelb-rote Karte sah (56./57.). Dennoch konnte Stolze den Zwei-Tore-Vorsprung mit seinem Tor zum 3:1 wieder herstellen. Damit sah es gut aus für den Jahn. Nachdem Anthony Losilla nach einer Ecke aber den zweiten Bochumer Treffer machte (83.), musste der Jahn in den Schlussminuten noch einmal zittern. Doch es reichte und der Jahn nahm drei ganz wichtige Punkte mit in die Oberpfalz.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading