Regensburg Polizeieinsatz: Messerangriff am Hauptbahnhof?

Am Donnerstagnachmittag soll es in Regensburg am Hauptbahnhof zu einem Messerangriff gekommen sein. Das haben Zeugen der Polizei berichtet.

Gegen 16.15 Uhr kam es nach Angaben der Polizei zu der Auseinandersetzung am Bahnhof in der Domstadt. Laut Zeugenangaben habe der Täter, ein 40-jähriger Mann, sein Opfer mit einem Messer verletzt. Daraufhin rückten mehrere Streifen der Landespolizei, Bereitschaftspolizei sowie Bundespolizei zum Bahnhof aus. Die Polizei überwältigte den Täter. 

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten ein Schweizer Taschenmesser. Der Mann ohne Wohnsitz war während des Vorfalls betrunken. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest. 

Das mutmaßliche Opfer flüchtete noch vor Eintreffen der Polizeikräfte vom Bahnhof. Die Polizei kann deshalb keine Angaben zum Verletzungsbild machen.

Ob der Täter in Haft bleiben wird, ist noch nicht bekannt. Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der PI Regensburg Süd unter 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading