Regensburg 6-streifiger Ausbau der A3: Gehölzarbeiten beginnen

Am Mittwoch beginnen die Gehölzarbeiten für den 6-streifigen Ausbau der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und Rosenhof (Symbolbild). Foto: Armin Weigel/dpa

Entlang der A3 werden ab Mittwoch, 7. Februar, für den 6-streifigen Ausbau bei Regensburg Gehölzarbeiten durchgeführt. Dabei werden Bäume, Sträucher und Pflanzen entfernt. Die Autobahndirektion Südbayern rechnet mit einer Dauer der Arbeiten von etwa 14 Tagen.

Die Gehölzarbeiten finden in folgenden Abschnitten statt:

- Bereich Graßer Weg auf der Nordseite der Autobahn (Fahrtrichtung Nürnberg) auf etwa 500 Meter Länge in Richtung Augsburger Straße (Beginn am 7. Februar)
- Bereich Am Zieget/Hadamarstraße auf der Nordseite der Autobahn (Fahrt-richtung Nürnberg) auf etwa 100 Meter Länge (Beginn am 10. Februar)

Bedingt durch diese Arbeiten kommt es am Autobahnkreuz Regensburg am Wochenende vom 10. bis 11. Februar zu folgenden Verkehrsbeeinträchtigungen: An der Überleitung auf die A93 in Richtung Hof wird der Verkehr mit Einengung an der Baustelle vorbeigeführt und eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h eingerichtet. Die Fahrspuren in Richtung Passau sind nicht betroffen. Die Arbeiten werden noch vor der Brutzeit der Vögel durchgeführt. Sie bereiten das Baufeld für den im Frühjahr beginnenden 6-streifigen Ausbau der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof vor.

Der 6-streifige Ausbau wird in den nächsten Wochen schrittweise starten:

Ab Ende Februar 2018 wird im Bereich der Bahnbrücke Burgweinting die Fahrbahn in Fahrtrichtung Passau für die anschließende Baustellenverkehrsführung verbreitert. Dazu müssen die Fahrspuren wechselweise verengt werden.

Ab 12. März werden folgende Autobahnbrücken gesperrt:

- Brücke Markomannenstraße
- Brücke Eisackerstraße
- Brücke Mintrachinger Straße
- Brücke Oberheising – Unterheising.

Die Brücken werden abgebrochen und bis voraussichtlich Ende November neu gebaut. Über die jeweiligen Umleitungen wird die Autobahndirektion Südbayern rechtzeitig vor der Sperrung informieren.

Am Wochenende (14./15. April) wird von Samstag, 20 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr, die Autobahn A3 vollgesperrt, um die oben genannten vier Brücken abzubrechen. Anschließend wird der Verkehr auf der Autobahn im Bereich der Bahnbrücke Burgweinting auf die Richtungsfahrbahn Passau geleitet, um die 200 Meter lange Bahnbrücke auf der Fahrtrichtung Nürnberg abzubrechen und durch eine neue Brücke zu ersetzen. Nach Fertigstellung der Brücke in Fahrtrichtung Nürnberg wird nach dem gleichen Muster die Brücke in Fahrtrichtung Passau abgebrochen und neu gebaut. Um den darunter laufenden Bahnbetrieb so wenig wie möglich zu stören erfolgt der Neubau und gleichzeitige Abbau der alten Brücke nach dem Prinzip des „Taktschiebens“.

Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und dankt den Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für ihr Verständnis. Da die Arbeiten unter freiem Himmel stattfinden, sind jederzeit wetterbdingte Anpassungen oder Verschiebungen möglich.

Hintergrund

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wird die A3 zwischen dem Autobahn-kreuz Regensburg und Anschlussstelle Rosenhof auf einer Länge von knapp 15 Kilometern von bisher zwei Fahrspuren auf künftig drei Fahrspuren je Fahrtrichtung erweitert. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken nach einem abgestuften Konzept neu gebaut oder verbreitert werden, darunter die knapp 200 Meter lange Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn bei Burgweinting. Die Arbeiten beginnen im Frühjahr 2018 und dauern sechs Jahre.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos