Regensburg Frau (27) im Donaupark vergewaltigt

Am späten Montagabend wurde eine 27-jährige Frau im Donaupark in Regensburg vergewaltigt. Die Fahndung nach dem Täter läuft auf Hochtouren. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Am späten Montagabend wurde eine 27-jährige Frau im Donaupark in Regensburg vergewaltigt. Der Täter ist bislang unbekannt. Zur Aufklärung der Tat hat die Kripo nun eigens die Ermittlungsgruppe "West" eingerichtet. 

Nach Angaben eines Polizeisprechers ereignete sich die Tat am Montag, 2. November, gegen 21 Uhr. Zu dieser Zeit war eine 27-jährige Frau mit ihrem Fahrrad im Donaupark im Stadtwesten unterwegs, als sie plötzlich von einem unbekannten Radfahrer angehalten und in ein Gespräch verwickelt wurde. Dann das Unfassbare: Mitten in dem Gespräch richtete der Mann plötzlich eine Waffe auf die Frau. Unmittelbar danach vergewaltigte er die 27-Jährige. Danach flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Als die Frau zu Hause ankam, verständigte sie sofort die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach dem Mann verlief jedoch erfolglos. Die Kripo Regensburg hat nun eigens die Ermittlungsgruppe "West" eingerichtet und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Wer hat am Montag gegen 21 Uhr im Bereich des Donauparks verdächtige Beobachtungen gemacht oder aber einen Mann gesehen, auf den folgende Beschreibung zutrifft?

Täterbeschreibung:

  • männlich
  • Anfang 20 bis Mitte 30 Jahre alt
  • 165 bis 175 Zentimeter groß
  • schlank
  • dunkle Haare (möglicherweise Dreadlocks)
  • dunkelhäutig
  • dunkle Bekleidung
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent
  • war mit einem dunklen Fahrrad unterwegs
  • hatte nach Angaben des Opfers eine Schusswaffe bei sich

Die Ermittler prüfen auch Zusammenhänge mit zwei weiteren Vorfällen. Vergangene Woche wurden bereits zwei junge Frauen von einem bislang ebenfalls unbekannten Fahrradfahrer mit einer Waffe bedroht, wobei es in diesen Fällen nicht zu weitergehenden Handlungen kam. Die erste Tat ereignete sich am Freitag, 30. Oktober, kurz nach Mitternacht in der Blauen-Stern-Gasse und die zweite Tat am Samstag, 31. Oktober, gegen 1.20 Uhr in der Parkanlage zwischen der Dr.-Johann-Maier-Straße und dem Stahlzwingerweg. Aktuell können die Ermittler nicht ausschließen, dass es sich in all diesen Fällen um den gleichen Täter handelt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Regensburg unter Telefon 0941/506-2888 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading