Niederbayern/Oberpfalz Falsche Polizisten versuchen ihr Glück

In Regensburg ist es am Montagvormittag wieder zu etlichen Anrufen von Betrügern gekommen, die sich am Telefon als Polizisten ausgegeben haben. (Symbolbild) Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Wieder einmal haben falsche Polizisten ihr Glück am Telefon versucht. Diesmal vor allem im Stadtgebiet Regensburg. Aber auch in Niederbayern wurden entsprechende Fälle bekannt. Die echte Polizei warnt nun noch einmal eindringlich vor dieser Betrugsmasche.

Seit Montagvormittag häufen sich vor allem im Stadtgebiet Regensburg aktuell die Anrufe durch Betrüger, die sich als Falsche Polizeibeamte ausgeben. Aktuell rufen die Täter im Raum Regensburg sowie Burglengenfeld und Amberg bei Bewohnerinnen und Bewohnern an und geben sich als Falsche Kriminalpolizeibeamte aus. Die Täter täuschen vor, es habe eine Festnahme gegeben und dabei seien Informationen zu den Vermögensverhältnissen bekannt geworden, die den Angerufenen betreffen. Damit erhoffen sie sich persönliche Auskunft der Opfer. Bisher kam es zu keinem Schaden.

Auch in Niederbayern zählte die Polizei bis zum frühen Nachmittag etwa ein Dutzend derartiger Anrufe. Zum Glück legten alle Angerufenen einfach auf. Die Polizei warnt trotzdem eindringlich vor der bekannten Betrugsmasche. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading