Regensburg Elfmeter kostet Jahn Heimsieg gegen Duisburg

Der SSV Jahn Regensburg spielte am Samstagnachmittag 1:1 gegen den MSV Duisburg. Foto: Sascha Janne

Mit einem 1:1-Unentschieden trennt sich der SSV Jahn Regensburg vom MSV Duisburg.

Der SSV Jahn Regensburg ist am Samstagnachmittag nicht über ein 1:1-Remis gegen den Abstiegskandidaten MSV Duisburg hinausgekommen. Vor über 10.000 Zuschauern in der Continental Arena brachte Hamadi Al Ghaddioui die Oberpfälzer in einer starken ersten Halbzeit zwar in Führung (39.), doch die Gäste glichen durch einen Elfmeter in Duchgang zwei durch Kevin Wolze (67.) aus. Trainer Achim Beierlorzer musste wegen muskulärer Probleme kurzfristig auf Jahn-Urgestein Oliver Hein verzichten, den Benedikt Saller als Rechtsverteidiger ersetzte.

Die Jahnelf hatte in Halbzeit eins die Partie völlig im Griff, überzeugte durch Einsatz und gute Aktionen nach vorne. So verbuchte Kapitän Kapitän Grüttner die ersten beiden Schüsse (6./7.). Die größte Chance gab es in der 31. Minute, als Sebastian Stolze durch war und sich für den eigenen Abschluss entschied, statt querzulegen. Für die Führung sorgte schließlich in der 39. Minute Hamadi Al Ghaddioui, der den Ball auf Zuspiel von Sargis Adamyan toll mitnahm und dann konsequent abschloss. Al Ghaddioui hätte kurz vor der Pause auch noch erhöhen können, seinen Kopfball holte Gäste-Keeper Felix Wiedwald aber klasse aus dem Eck. Außer einem Distanzschuss von Kevin Wolze (27.) hatten die Gäste nach vorne wenig zu bieten.

Nach der Halbzeit gaben zunächst die Zebras mehr Gas, hatten zum Beispiel gleich zu Beginn eine dreifache Schusschance, doch wirklich gefährlich für das Jahn-Tor wurde es nicht. Die erste Großchance des Durchgangs gab es erneut auf Regensburger Seite. Der Ball kam durch zu Al Ghaddioui, der selbst etwas überrascht schien und den Ball völlig freistehend nicht im Tor unterbrachte (61.). Aufregung dann wenige Minuten später. Nach einer Flanke von rechts kam MSV-Stürmer John Verhoek im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Dr Matthias Jöllenbeck entschied auf Elfmeter, den Kevin Wolze zum Ausgleich verwandelte (67.). Danach übernahm der Jahn wieder das Kommando und war der erneuten Führung bei einer Doppelchance von Marco Grüttner ganz nahe (84.). In der Nachspielzeit hatte der eingewechselte Marc Lais noch eine gute Möglichkeit, es blieb aber beim 1:1.

Tore: 1:0 Al Ghaddioui (39.), 1:1 Wolze (67./Foulelfmeter); Schiedsrichter: Dr. Matthias Jöllenbeck; Zuschauer: 10.141

SSV Jahn Regensburg: Pentke - Saller, Sörensen, Correia, Föhrenbach - Thalhammer (81. Lais), Geipl - Stolze (69. George), Adamyan - Grüttner, Al Ghaddioui

MSV Duisburg: Wiedwald - Wiegel, Hajri (46. Gembalies), Nauber, Wolze - Albutat, Schnellhardt - Engin, Nielsen (81. Ilutcenko), Oliveira Souza (85. Stoppelkamp) - Verhoek

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading