Regensburg Ehrung für Dr. Friederike Kind-Kovács

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer verleiht den mit 15.000 Euro dotierten Preis an PD Dr. Friederike Kind-Kovács. Foto: Reimann

Zum dritten Mal ehrt die Stadt Regensburg die Leistungen einer jungen Akademikerin.

Die Historikerin, Dr. Friederike Kind-Kovács, ist am Freitag mit dem Regensburger Preis für Frauen in Wissenschaft und Kunst geehrt worden. Der 2013 ausgelobte Preis wird an Frauen verliehen, die sich in Wissenschaften und Künsten an einer der drei Hochschulen Regensburgs durch außergewöhnliche Leistungen hervorgetan haben und eine Karriere in Forschung und Lehre anstreben. Zu diesem Zweck ist der Preis mit 15.000 Euro dotiert, mehr als jeder andere Preis, den die Stadt Regensburg vergibt.

Weniger Schranken in der Gesellschaft

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer wies auf die Schranken hin, die es vielen Frauen nach wie vor schwer machen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Dies betrifft auch Forschung und Lehre, wo Frauen noch immer unterrepräsentiert sind, so Maltz-Schwarzfischer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading