Regensburg Der SSV Jahn ist seinem Ziel ganz nahe

Der SSV Jahn Regensburg hat am Samstag beim 1. FC Heidenheim einen Dreier eingefahren. Foto: Sascha Janne

Nach dem Auswärtssieg in Heidenheim fehlen dem SSV Jahn Regensburg nur noch vier Punkte zur als Saisonziel ausgerufenen 40-Punkte-Marke.

Der 1. FC Heidenheim entwickelt sich für den SSV Jahn Regensburg langsam aber sicher zu dem, das man im Fußballjargon einen Lieblingsgegner nennt. Zum vierten Mal seit dem Regensburger Aufstieg 2017 standen sich die beiden Teams am Sonntag in einem Ligaspiel gegenüber, zum vierten Mal verließ Regensburg den Platz als Gewinner.

Sargis Adamyan und Kapitän Marco Grüttner erzielten die Regensburger Treffer. Damit hat Grüttner in allen vier Ligaspielen gegen Heidenheim seit 2017 getroffen. "Heidenheim liegt mir, ich weiß auch nicht warum. Es gibt einfach so Mannschaften, gegen die man öfters trifft", sagte der Angreifer bei Jahn-TV.

Dass der Sieg für den Jahn in Ordnung ging, darüber waren sich nach dem Spiel die beiden Trainer einig. "Insgesamt habe ich einen verdienten Sieg meiner Mannschaft gesehen, weil sie das taktisch sehr klug gemacht und wenige Chancen zugelassen hat", sagte Jahn-Coach Achim Beierlorzer. Und Heidenheims Coach Frank Schmidt meinte: "Wie so oft hat einfach ein bisschen was gefehlt gegen Regensburg. Es war nicht unser bester Tag. Der Gegner war stabil und hat Selbstvertrauen."

Mit Heidenheim hat der Jahn die Mannschaft der Stunde der 2. Bundesliga geschlagen, die zuvor neun Spiele lang unbesiegt war. "Man kann nur den Hut ziehen vor der Mannschaft, dass wir da so aufgetreten sind", sagte Grüttner. Der Jahn stand kompakt und hat dadurch außer bei Standards kaum Heidenheimer Chancen zugelassen. Nach der 2:1-Führung ergaben sich nach Kontern sogar weitere Großchancen.

Mit nun 36 Punkten auf dem Konto ist der auf Rang acht platzierte Jahn seinem Saisonziel schon sehr nahe. Vier Zähler fehlen noch zur angestrebten 40-Punkte-Marke. Um diese zu knacken bleiben der Jahnelf noch zehn Spiele.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos