Regensburg Die Bilder vom Brückenabriss - Landshuter Straße wieder frei

, aktualisiert am 31.03.2019 - 07:00 Uhr
Mit insgesamt vier großen Baggern wurde die 3.500 Tonnen schwere Unterführung dem Erdboden gleich gemacht. Foto: Alexander Auer

Samstagnacht wurde in Regensburg die nördliche Autobahnbrücke über die Landshuter Straße abgerissen. Gegen 15 Uhr am Sonntagnachmittag konnte die Vollsperrung der Straße unterhalb der A3 wieder aufgehoben werden.

Die Brücke aus Beton und Stahl konnte wie vorgesehen abgebrochen werden. Mit einer Verzögerung von rund 60 Minuten gegenüber der geplanten Zeit, kann der Verkehr nun auf der Landshuter Straße seit 14.55 Uhr in beiden Fahrtrichtungen wieder rollen, wie die Verantwortlichen mitteilen.

Die Landshuter Straße wurde am Samstag, 20.30 Uhr, gesperrt. Vier Bagger waren im Einsatz, die 3.500 Tonnen schwere Brücke abreißen. Direkt nach dem Abbruch wurden die Fahrspuren der Landshuter Straße unterhalb der Autobahn verengt und die Höchstgeschwindigkeit aus Sicherheitsgründen auf 30 Stundenkilometer begrenzt.

Für den Fuß- und Radverkehr steht für beide Richtungen der Geh- und Radweg auf der Ostseite der Landshuter Straße zur Verfügung. Fußgänger und Radfahrer in Richtung Burgweinting nutzen zur Straßenquerung bitte die Ampelkreuzungen Landshuter Straße/Benzstraße beziehungsweise Obertraublinger Straße/Kirchbergallee.

Bis zum Herbst wird die heute abgebrochene Brücke mit ausreichend Platz für dann drei Autobahnfahrspuren neugebaut. Hierzu ist am Wochenende des 27. bis 28. Juli noch eine zweite Sperrung der Landshuter Straße notwendig, laut einer Pressemitteilung.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading