Regensburg Bilder: Faschingsvereine "stürmen" das Rathaus

Trotz frostiger Temperaturen ließen sich die farbenfroh gewandeten Karnevalisten die gute Laune nicht verderben und "eroberten" planmäßig das Regensburger Rathaus. Foto: Bettina Dostal

Alle Jahre wieder beginnt noch vor der "staden Weihnachtszeit" die fröhlich, laute Faschingssaison. Die beiden Regensburger Faschingsvereine läuteten sie mit ihrem symbolischen "Sturm" auf das Rathaus standesgemäß ein.

In einem langen Zug zogen die zahlenmäßig überlegenen "Narragonier" über den Haidplatz zum Rathausvorplatz, wo sie bereits von den "Lusticaniern" empfangen wurden. Trotz der kalten Temperaturen und den zum Teil knappen Outfits strahlten alle Faschingsbegeisterten um die Wette und gaben schon mal einen Vorgeschmack auf die närrische Saison 2019/2020.

Pünktlich um 11.11 Uhr "stürmten" dann die beiden Faschingsvereine  in beinah militärisch geordneten Reihen das Alte Rathaus. Dort wurden sie bereits von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer erwartet – die natürlich "gute Miene zum bösen Spiel" machen musste.

Die "Herrschaft der Narren" hat damit offiziell begonnen, sie wird allerdings nur bis zum 26. Februar 2020 halten – denn dann ist Aschermittwoch.

Der Fasching wurde heute natürlich auch in Bogen in Niederbayern feierlich eröffnet. Mehr dazu finden Sie hier: Lustiger Staatsstreich bestens geglückt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading