Euphorie herrschte in Regensburg nach dem Sieg der Deutschen Nationalmannschaft am Samstag, 23. Juni. Nach dem Abpfiff des Spiels Deutschland gegen Schweden fanden sich circa 200 Anhänger der deutschen Mannschaft auf dem Domplatz zur Jubelfeier ein.

Es formierte sich zudem ein Autokorso im Bereich Domplatz - Thundorfer Straße beziehungsweise Unter den Schwibbögen - Adolph-Kolping-Straße - Drei-Kronen-Gasse - Speichergasse - Domplatz mit etwa 200 Fahrzeugen. Der Autokorso, aus dem heraus drei Ordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung begangen wurden, löste sich gegen 23 Uhr selbstständig auf.

Zu diesem Zeitpunkt waren auch die Fußballfans am Domplatz größtenteils abgezogen. Der Domplatz konnte im Anschluss unverzüglich wieder für den Verkehr freigegeben werden, da es zu keinen größeren Verschmutzungen der Fahrbahn kam. Die Feierlichkeiten am Domplatz verliefen weitestgehend störungsfrei. Unbekannte haben dort eine Feuerwerksrakete gezündet.