Regensburg Albtraum auf der A3! Lkw drückt Auto in die Leitplanke

, aktualisiert am 28.10.2019 - 11:30 Uhr
Es ist wohl der Albtraum eines jeden Autofahrers: auf gleicher Höhe schert plötzlich ein Lkw zum Überholvorgang aus. (Symbolbild) Foto: imago

Riesendusel hatte ein Autofahrer am Samstag auf der Autobahn A3 bei Regensburg. Ein Lkw hatte den VW Polo direkt in die Leitplanke gedrückt, doch der Autofahrer blieb unverletzt.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 10.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und dem Autobahnkreuz Regensburg in Richtung Nürnberg. Ein 23-jähriger Lkw-Fahrer scherte auf die Überholspur aus, hatte dort aber den VW Polo völlig übersehen. Der Lastwagen rammte das Auto förmlich und drückte es nach links in die Leitplanke. Der VW Polo war nur noch Schrott. Sowohl die Fahrerin des Polos als auch der Lastwagenfahrer wurden leicht verletzt. 

Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 8.500 Euro geschätzt. 

In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass der Fahrer des Polos unverletzt geblieben sei. Diese Information hat die Polizei am Montag auf idowa-Nachfrage korrigiert. Wir bitten um Entschuldigung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading