Regen Polizei schließt Shisha-Bar

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa Foto: dpa

Beamte der Polizei Regen führten am Donnerstag gegen 20.45 Uhr eine Sicherheitskontrolle in einer Shisha-Bar durch und überprüften unter anderem die vom Landratsamt Regen erlassenen Auflagen.

Hierbei stellten sie fest, dass keine dieser Auflagen, wie zum Beispiel CO-Warnmelder, feuerfeste Unterlagen für Shishapfeifen, Feuerlöscher und so weiter, erfüllt bzw. eingehalten wurden.

Weiterhin entdeckten die Polizisten, dass der Rauchabzug des Brennofens nicht mit dem Kamin verbunden war, sondern die Abgase direkt in den zum Gastraum offenen Nebenraum gelangten. Deshalb kam die Freiwillige Feuerwehr Regen mit einem CO-Meßgerät zum Einsatzort. Die durchgeführten Messungen waren in einem derart hohen Bereich, dass eine Gesundheitsgefährdung der Gäste bzw. des Personals zu befürchten war, weshalb der Lokalbetrieb vorläufig eingestellt werden musste.

Der zur Kontrollzeit Verantwortliche vor Ort muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Gegen den Betreiber bzw. Besitzer der Shisha-Bar laufen ebenfalls Ermittlungen. Die Entscheidung bezüglich des weiteren Betriebes der Shisha-Bar trifft das Landratsamt Regen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading