Regen Auf schneeglatter B11 in den Gegenverkehr gerutscht

Bei dem Frontalzusammenstoß wurde eine Person schwer, zwei Personen leicht verletzt. Sachschaden: circa 32 000 Euro. Foto: König

Am Sonntag, 6.20 Uhr, geriet eine 45-jährige Frau aus Zwiesel mit ihrem Auto auf der dreispurig ausgebauten B 11 auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Dabei geriet die Dame auf die Fahrspur des Gegenverkehrs.

Dort kollidierte sie frontal mit dem Auto eines 46-jährigen Mannes aus Tschechien, der in Fahrtrichtung Regen unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurden zwei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Sie wurden durch das BRK zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von ingesamt circa 32.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die B11 komplett gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgte örtlich durch die Feuerwehren aus Regen und Schweinhütt, die mit insgesamt circa 15 Mann vor Ort waren.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos